Europa. Nur einen Klick entfernt!

Was passiert
in der Nähe von

Preisträger des Sächsischen Europapreises 2004 ist der Erzgebirgische Verein für Arbeitsförderung e.V. (EVA) mit Sitz in Olbernhau.

Die Preisübergabe fand am 9. Mai 2005 im Rahmen der Europawoche in Leipzig statt. „Das Präsidium der EBS war überwältigt von der Lebensfreude, mit der die EVA die zahlreichen Projekte und Initiativen in den vergangenen Jahren ehrenamtlich in Angriff genommen und bewältigt hat“ so der Präsident der EBS, Landtagspräsident Erich Iltgen.

Der Verein kümmert sich in erster Linie um die berufliche und soziale Integration von Erwerbslosen der Region Olbernhau. So initiierte EVA ein grenzüberschreitendes Projekt, bei dem tschechische und deutsche Erwerbslose von 1997 bis 2000 gemeinsam traditionelle Handwerkstechniken erlernten und pflegten. Diese Techniken setzten sie im Rahmen der Aufwertung des kulturellen und wirtschaftlichen Umfeldes des Saigerhüttenareals eindrucksvoll um. Die vielfältigen Kontakte zu verschiedenen tschechischen Partnern der Region Litvinov werden seither kontinuierlich gepflegt, ausgebaut und stabil vernetzt.

Die EBS hat den Sächsischen Europapreis damit zum zweiten Mal vergeben. „Mit dem Preis wird besonderes ehrenamtliches Engagement um die europäische Einigung in Sachsen gewürdigt. Die EBS setzt sich damit für ein friedliches und zielstrebiges Fortschreiten des Prozesses der europäischen Einigung ein, der mit der klaren Abstimmung des Europäischen Parlaments über den Vertrag über eine Verfassung für Europa am 12. Januar 2005 einen neuen historischen Höhepunkt erreicht hat“, erklärt Erich Iltgen.

Valid XHTML© 2008 Europische Bewegung Sachsen | Design: Jon Worth | CMS: Typo3
Impressum | Kontakt | Sitemap