Europa. Nur einen Klick entfernt!

Was passiert
in der Nähe von

Gegen Renationalisierung - für eine starke EU

A. Dombois

Obwohl die Einladung aus organisatorischen Gründen erst eine Woche vor der Veranstaltung verschickt werden konnte, kamen am 24. März 2017 mehr als 60 Teilnehmer aus Vereinen, Verbänden, Politik und Behörden zu der kleinen Feierstunde aus Anlass des 60. Gründungsjubiläums der Europäischen Union in Saal 1 des Sächsischen Landtags zusammen.

Die Präsidentin der EB Sachsen, Andrea Dombois, begrüßte neben den Teilnehmern ganz besonders Katharina Wolf (Europa-Union Sachsen) und Europa-Staatsminister Dr. Fritz Jaeckel als Mitveranstalter der Feierstunde.

Dombois verwies in ihrer Ansprache auf die am selben Tag von der Mitgliederversammlung der EB Sachsen verabschiedete Erklärung: "Wir sagen deutlich, dass Renationaliserung Rückschritt und Schwäche bedeutet. Wir wollen aber eine starke und geschlossene EU als Basis, um Frieden, Freiheit und Wohlergehen langfristig zu sichern, zu mehren und weltweit zu exportieren."

Katharina Wolf ging in ihrer emotionalen Grußbotschaft auf den Gründungmythos der EU ein. Dr. Jaeckel stimmte der Präsidentin in ihrer Bewertung der Natiionalsierungstendenzen in vielen Mitgliedstaaten der EU zu und informierte gewohnt eloquent und fachkundig über Zukunftsperspektiven der EU in einem derzeit besonders angespannten politischen Umfeld.

(Text und Fotos: Rausch)

Katharina Wolf

Valid XHTML© 2008 Europische Bewegung Sachsen | Design: Jon Worth | CMS: Typo3
Impressum | Kontakt | Sitemap